Sie befinden sich hier

Inhalt

Wochenendfahrt der Fördergemeinschaft nach Oslo vom 01.10. - 03.10.2010

Am Freitag, 01.10 2010, ging es mit einer Gruppe von 41 Teilnehmern, um 07.00 Uhr, von der Feuerwache Gatow mit einem Bus der Firma "Der Spandauer", zu einer Wochenendfahrt in die Hauptstadt Norwegens, nach Oslo. Wir hatten die Abfahrtszeit so früh gewählt, um nicht die Abfahrt unseres Schiffes in Kiel zu verpassen. Am Steuer des Busses natürlich wieder unser Stammfahrer,

Herr Iseringhaus.

Bei der lustigen Anreise nach Kiel wurden wir bestens von unseren "Busbegleiterinnen" Gaby, Rita und Sigrid mit frischem Kaffee, Getränken, Süßigkeiten und Schmalzstullen versorgt.

Bei strahlendem Sonnenschein steuerten wir unser erstes Ziel an: den Norwegenkai in Kiel.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen wir in Kiel an und konnten noch ein paar Sonnenstrahlen genießen, bevor es an Bord ging.

Hier bei Color Line ging es auf die  "MS Color Fantasy", einer Superfähre mit den Ausmaßen eines Kreuzfahrtschiffes ( Länge: 224 Meter, Breite: 35 Meter ). Das Schiff hat Platz für 2667 Passagiere.                            

Nachdem alle ihre Kabinen bezogen hatten, ging es an Deck in die Sonne um die Abfahrt, pünktlich um 14.00 Uhr, zur Mini-Kreuzfahrt von Kiel mitzuerleben.

Einzeln- oder in kleinen Gruppen wurde das Schiff mit seinen vielen Einrichtungen inspiziert.

Der Color Shop, die Fashion Boutique, der Tax Free Markt, die Parfümerie, das Color SPA & Fitness Center und mehrere Restaurants waren nur einige der vielen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Abends ging es dann zum gemeinschaftlichen Abendessen, einem "skandinavischem Schlemmerbuffet. Hier konnte jeder auf seine Weise nach Herzenslust genießen und so rundum zuschlagen.

Das angebotene Abendprogramm hat auch für jeden etwas passendes geboten: Entertainment in der Show Lounge, Besuch des Casinos, Live Musik in den Bars oder dem Night Club.

Am nächsten Morgen das tolle Frühstücksbuffet, das so richtig für den Start in den Tag war.

Um 10.00 Uhr legte die "Fantasy" nach der sehenswerten Fahrt durch den Oslofjord im Hafen von Oslo an. Leider ein regnerisches Wetter.

In Oslo angekommen, ging es in den wartenden Reisebus zu einer Stadtrundfahrt mit einem sehr kompetenten, gut deutsch sprechendem Reiseführer, der alle Fragen toll beantworten konnte.

Vorbei an der neuen Oper und dem Stadtzentrum ging es zum FRAM - Museum.

Hier ist die "FRAM", das stärkste Holzschiff der Welt ausgestellt. Die Fram wurde bei den drei Polarexpeditionen von Nansen, Sverdrup und Amundsen eingesetzt. Sie wurde 1892 gebaut und ist im Original mit gut erhaltener Einrichtung und Gegenständen ausgestellt. Um das Schiff herum gibt es umfassende und spannende polargeschichtliche Ausstellungen und Filme.

Nach dem eindrucksvollen Museumsbesuch ging es bergauf zum Holmenkollen. Er ist Norwegens meistbesuchte Touristenanlage. Die neue spektakuläre Holmenkollenanlage wird für die Ski-WM im Jahre 2011 umgebaut.

Weiter fuhren wir zum letzten Ziel der interessanten Rundfahrt, dem VIgelandpark. Mehr als 1Mio. Norweger kommen jedes Jahr hierher.

Der einzigartige Skulpturenpark ist das Lebenswerk des Bildhauers Gustav Vigeland, mit mehr als 200 Skulpturen in Bronze, Granit und Schmiedeeisen. Er hat auch das Design sowie die architektonische Ausformung des Parks entworfen.

Der Rundgang durch den Park endete wieder an unserem Reisebus, der uns leider schon zum Schiff bringen musste, denn pünktlich um 14.00 war Abfahrt.

Die Ausfahrt aus dem Oslofjord erlebten wir bei rauen Winden.

Die Einrichtungen an Bord nahmen uns wieder in Beschlag. Das gemeinsame Abendbuffet war wieder super, für jeden etwas dabei. Das Abendprogramm konnte jeder nach Lust und Laune selbst gestalten.

Der letzte Tag begann wieder mit dem tollen Frühstücksbuffet. Um 10.00 Uhr legten wir wieder in Kiel an, wo unser Bus für die Rückfahrt bereitstand. Bei zunehmend besserem Wetter ging es nach Hause.

Wolfgang Casper

1.Vorsitzender

Kontextspalte

Bilder