Eine etwas andere Atemschutzübung

Beim gestrigen Übungsabend galt es eine etwas andere Atemschutzübung zu Meistern.

Hier stand weniger ein Löschangriff, das absuchen von Räumen oder die Rettung von Personen im Vordergrund.

Ziel war es, die Kommunikation und Feinfühligkeit zu üben, sowie das umkippen der eigenen Atemluftversorgung.

Es ging dabei ohne eigenem Pressluftatmer (PA) von PA zu PA. Hier hieß es ankuppeln, Luft holen, abkuppeln und zum nächsten PA.

Dann galt es truppweise eine Aufgabe zu meistern: ein paar Lego Bausteine zusammensetzen. Immer truppweise wurden 3 Steine zusammengesetzt, einer durfte bauen, der andere hielt die Anleitung. Jedoch bestand zwischen den Beiden kein Sichtkontakt – nur Funkkontakt.

Dann ging es die Strecke zurück, und der nächste Trupp durfte weiterbauen. Am Ende war das Bauwerk so wie in der Anleitung beschrieben aufgebaut.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pin It on Pinterest