Einsatzübung Brandbekämpfung

Einsatzübung Brandbekämpfung

Beim gestrigen Übungsdienst widmeten wir uns dem Thema Brandbekämpfung und Menschenrettung.

Wir konnten auf dem Gelände vom Ruderverein Collegia dankenswerterweise durchführen, so dass die meisten von uns die „Einsatzstelle“ vorher noch nicht betreten hatten – wie meistens im realen Einsatz.

Es wurde ein Gebäudeteil mittels Nebelmaschine verraucht. Hier wurde in einem Raum ein Feuer angenommen und dieses bekämpft.

In einem anderen Gebäudeteil waren in einem Raum 3 Personen eingeschlossen, die durch den verrauchten Bereich zu retten waren. Hierfür sind wir mit Rettungshauben ausgestattet, mit denen wir Personen aus verrauchten Bereichen retten können. Die zu rettenden Personen erhalten durch die Rettungshauben frische Atemluft, wie auch die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr.

Mehr lesen

FF Gatow beim ANT

FF Gatow beim ANT

Alle drei Jahre müssen die Angehörigen der Berliner Feuerwehr zur Überprüfung zum Atemschutz-Notfall-Training, kurz ANT.

Für 5 Kameraden der FF Gatow ging es daher heute nach Moabit.

Beim ANT geht es darum, als Atemschutzgeräteträger in Notsituationen richtig zu handeln – bei einer Notlage für sich selbst, oder zur Rettung eines unter Atemschutz tätigen und verunfallten Kameraden.

Mehr lesen

Eine etwas andere Atemschutzübung

Eine etwas andere Atemschutzübung

Beim gestrigen Übungsabend galt es eine etwas andere Atemschutzübung zu Meistern.

Hier stand weniger ein Löschangriff, das absuchen von Räumen oder die Rettung von Personen im Vordergrund.

Ziel war es, die Kommunikation und Feinfühligkeit zu üben, sowie das umkippen der eigenen Atemluftversorgung.

Es ging dabei ohne eigenem Pressluftatmer (PA) von PA zu PA. Hier hieß es ankuppeln, Luft holen, abkuppeln und zum nächsten PA.

Mehr lesen

Wie befreien wir Personen aus Aufzügen?

Wie befreien wir Personen aus Aufzügen?

Bei der gestrigen Übung konnten wir einen Einblick in die Funktionsweise der Personenbefreiung aus Aufzügen erlangen.

Da auch die Feuerwehr Personen aus Aufzügen befreit – was bei uns aber sehr selten vorkommt, da es in unserem Ausrückebereich kaum Aufzüge gibt, sind wir hierfür in ein nahegelegenes Hochhaus gefahren.

Hierfür wurde uns der Aufzug-Triebwerksraum und die Bedienung des Aufzuges „von oben“ durch einen Techniker erklärt. So wurde der Aufzug (welcher vorher außer Betrieb gesetzt wurde) von uns im Triebwerksraum elektrisch und per Hand verfahren und im Anschluss im „Inspektionsmodus“ vom Kabinendach aus. Mehr lesen

Pin It on Pinterest